Menu Close

FlexASU

1Produktionsprozesse

FlexASU

Entwicklung von Technologien zur Steigerung der Lastflexibilität von Luftzerlegungsanlagen → Konstruktive Anpassungen an Wärmeüberträgern für einen intelligenten Betrieb

Aktuelle Luftzerlegungsanlagen (LZA) sind meist auf einen stationären Betrieb ausgelegt. Häufige, schnell spürbare Lastwechsel im Rahmen der Lastflexibilisierung könnten die Anlagenkomponenten stark beanspruchen. Zusätzlich kann ein Verlassen des Auslegungspunktes mit einem signifikanten Effizienzverlust einhergehen.

Die neue energieoptimierte Produktionsplanung identifiziert bereits bei heutigen Preisschwankungen vielversprechende Potentiale zur Reduktion der Energiekosten. Zusätzlich wurden an Wärmeübertragungen konstruktive Änderungen vorgenommen, um Thermospannungen zu verringern und die Lebensdauer somit zu erhöhen. In Simulationsstudien werden weiterführend detaillierte dynamische Anlagenmodelle erstellt und an realen Daten validiert. Diese digitalen Zwillinge erlauben, dass neue Betriebskonzepte für Industrieanlagen ohne Beeinträchtigung der Produktion in realitätsnahen Simulationen erprobt werden.

 

FLEXASU: Innovative Luftzerlegungstechnologie