Menu Close

Flexibilitätseinsatzplanungstool

4Markt- und Stromsystem

Flexibilitätseinsatzplanungstool

Damit es den Unternehmen möglich wird, Nachfrageflexibilität bestmöglich zu vermarkten, wurde ein Flexibilitätseinsatzplanungstool entwickelt, welches einen energiekostenminimalen Einsatz von Nachfrageflexibilität an unterschiedlichen Märkten ermöglicht.

Unternehmen stehen bei der Vermarktung von Nachfrageflexibilität vor einem komplexen Entscheidungsproblem. Bei einer Vielzahl an Märkten und Produkten verbunden mit Preisunsicherheiten ist es nahezu unmöglich, ohne ein entsprechendes Entscheidungsunterstützungssystem gute und schnelle Aussagen über die Profitabilität von Flexibilitätsmaßnahmen zu treffen.

Das Flexibilitätseinsatzplanungstool, welches über die Marktplattform zur Verfügung gestellt wird, hilft Unternehmen dabei, den für sie besten Zeitpunkt für den Einsatz ihrer Flexibilität zu finden und somit die wirtschaftlichen Ertragsmöglichkeiten zu erhöhen. Dazu wird mithilfe eines Optimierungsmodelles der Flexibilitätseinsatz auf die schwankenden Strompreise an den Spotmärkten ausgerichtet. Dies hilft den Unternehmen insbesondere dabei, Aussagen zu treffen, welche Investitionen in Flexibilität langfristig rentabel sind. Die Grundlage hierfür bildet die Modellierung der Flexibilität im Energieflexibilitätsdatenmodell.

Bei der Entwicklung des Flexibilitätseinsatzplanungstools fand ein enger Austausch mit dem Arbeitsgebiet Informations- und Kommunikationstechnik statt.